Gicht Symptome



Gicht zeigt sich oft erst durch einen akuten und schmerzhaften Anfall, der in den meisten Fällen nachts auftritt. Bis dahin wird eine Gicht oft nicht erkannt, da keine Symptome bestehen.

Gicht Symptome nach dem ersten Anfall

Gicht SymptomeAnzeichen für Gicht sind starke Schmerzen in den Gelenken. Dabei ist das betroffene Gelenk rot und geschwollen. Auch fühlt es sich sehr warm an. Die Haut am Gelenk fängt an zu schuppen, sobald die Entzündung abklingt. Jedoch kann ein unbehandelter Anfall einige Tage andauern. Zu den Gicht Anzeichen gehören auch die Schmerzen bei Bewegung und ein erster Anfall geht in den meisten Fällen mit Fieber einher. Die Gicht Symptome zeigen sich zum größten Teil im Fuß. Dabei schmerzen die Zehengelenke und die betroffene Person läuft auf der Ferse. Die Person kann vor Schmerzen nicht mehr mit dem kompletten Fuß auftreten, so dass sie einen Gang auf der Ferse vorzieht. Wird die Erkrankung nicht behandelt, so entsteht ein chronischer Verlauf. Gicht Symptome im Knie zeigen sich durch Gelenkschmerzen, wobei das Knie selbst bei einer Berührung schmerzt. Auch die Gelenke in den Fingern schmerzen nach einem Gichtanfall.

Anzeichen für Gicht bei chronischer Gichterkrankung

Typische Gicht Anzeichen bei einem chronischem Verlauf sind die Knoten, die sich an den Gelenken bilden. Diese Knoten bereiten keine Schmerzen und zeigen sich in erster Linie am Knorpel der Ohren und an den Händen. Ebenso sind Gelenkschmerzen die typischen Anzeichen für Gicht. Die Gelenke verändern und versteifen sich und nehmen dadurch in der Funktionsfähigkeit immer mehr ab. Finger und Hände sind besonders oft betroffen und die Person kann durch zunehmende Versteifung mit den Fingern oder Händen nichts mehr greifen oder festhalten. Durch Ablagerungen der Harnsäurekristalle kann es zu Schwellungen und Gelenkschmerzen der Finger und der Hand kommen. Gicht Symptome im Knie können sich ebenfalls durch starke Gelenkschmerzen und Gelenkveränderungen zeigen, so dass der Betroffene beim Gehen Schmerzen im Knie hat.

Ursachen für einen Gichtanfall

Die Ursachen für Gicht liegen meistens in einer Funktionsstörung der Nieren. Auch der Lebensstil kann Ursache für die Entstehung von Gicht sein. So kann eine Ernährung mit zu hohem Fettanteil zu Gicht führen. Menschen, die sehr viel Akohol konsumieren, haben ein höheres Risiko an Gicht zu erkranken. Ebenfalls kann ein Gichtanfall durch körperliche Überanstrengung ausgelöst werden. Es gibt bei den Ursachen manchmal auch eine Verbindung mit Diabetes. Ebenso können manche Medikamte einen Gichtanfall auslösen.



Beschriebene Symtome und Anzeichen dienen der allgemeinen Information und ersetzen in keinster Weise eine ärztliche Untersuchung bzw. einen ärtzlichen Rat!